Die Welt verändert sich und mit ihr die Aufgaben

MOVING TARGETS CONSULTING

Die Men­schen und die Sti­le, wie Men­schen heu­te kom­mu­ni­zie­ren, haben sich durch die digi­ta­le Ver­net­zung auf tief­grei­fen­de Wei­se ver­än­dert. Die Gren­ze zwi­schen Arbeit und Frei­zeit ver­schwin­det zuneh­mend. Bei mtc.berlin arbei­ten über 80 Fach­kräf­te und Füh­rungs­kräf­te nicht nur kom­plett elek­tro­nisch, son­dern auch auf indi­vi­du­el­le Art und Wei­se zusam­men. Unse­re neue Tech­no­lo­gie schafft zuneh­mend indi­vi­du­el­le Struk­tu­ren.

Stän­di­ge Ver­än­de­run­gen und Bewe­gun­gen bestim­men den heu­ti­gen All­tag und mitt­ler­wei­le auch die Gebäu­de, in denen wir arbei­ten. Wir haben des­halb Räu­me geschaf­fen für kol­le­gia­len Aus­tausch, für orga­ni­sa­to­ri­sche Kon­zen­tra­ti­on, für akti­ve Ent­span­nung, für best­mög­li­che Lei­stung. So ist jeden­falls unser Plan. Und es geht wei­ter, denn nur ein schlech­ter Plan erlaubt kei­ne Ver­än­de­run­gen.

Ja, es geht noch mehr. Denn unse­re zen­tra­le Auf­ga­be ist es, Sie dabei zu unter­stüt­zen, das ent­hal­te­ne Wis­sen in Mil­lio­nen Patent­da­ten für Ihre Zwecke opti­mal zu nut­zen. Ob für die Patent­über­wa­chung oder Patent­re­cher­che, zur eige­nen Tech­no­lo­gie­über­wa­chung oder Wett­be­werbs­be­ob­ach­tung.

11. mtc sommerfest

Amt­li­che WARNUNG vor STARKEM GEWITTER! Die Mel­dun­gen vom Bun­des­amt für Bevöl­ke­rungs­schutz und Kata­stro­phen­hil­fe ereil­ten uns schon am Mor­gen des 22. Juni 2017, das dies­jäh­ri­ge mtc Som­mer­fest stand unter einem sehr stür­mi­schen Stern. Gegen Nach­mit­tag such­te selbst unser Büro­hund Iggy Schutz unterm Zelt­dach. Regen und Wind hiel­ten auch unser Orga­team den gan­zen Tag auf Trab, Pal­let­ten wur­den her­bei­ge­schafft, die Bar wur­de umge­baut und immer wie­der der Blick auf den Regen­ra­dar, um 18 Uhr war der Wet­ter­gott wie­der mit uns…

Go for the flow!

Wenn Chri­sti­an über sei­nen Weg zu mtc spricht, leuch­ten sei­ne Augen, ab und zu huscht ein schel­misch-fröh­li­ches Grin­sen über sein Gesicht. Er erzählt, dass er schon vor­her im Kun­den­sup­port “Tickets gelöst” hat, neben­bei Autos getu­n­ed und Vide­os gedreht. Dabei getüf­telt, Neu­es ent­deckt, Tech­ni­ken ver­fei­nert, immer mit der Fra­ge im Kopf: Wie geht das noch bes­ser?