20170808-Karl1

Teamsight für TeamSite

Karl (36) aus Potsdam arbeitete in einem Copyshop in Berlin. Dann führte sein Weg schließlich über die Dungeons von World of Warcraft zu mtc.

 

Heute sitzt Karl gemeinsam mit Robert von Content Control vorm Bildschirm. Es geht darum, eine Seite im Web „unsichtbar“ zu machen. This magic is to be done with TeamSite, eine Content Management Software. Sie löschen, testen, generieren. Zwischendurch nimmt Karl sein Headset und spricht sich mit anderen Kollegen ab, dann hört man:

„Ich guck‘ da mal ganz kurz rein.“

„Frag‘ mal wie groß das Video ist.“

„Genau, da haben wir ja gerade dran gebastelt.“

Im Interview, draußen im Hof in der Augustsonne, beschreibt Karl seinen Job ganz schnörkellos:

„Jemand kommt mit einem Problem, eine Seite soll beispielsweise vom Netz genommen werden und wir machen das.“

Im TeamSite-Support geht es um das Grundgerüst von Webseiten.

„Das kann man sich wie den Windows-Explorer vorstellen. Es gibt verschiedene Ordner, die wiederum Dateien beinhalten. Auf einer Webseite heißen die Ordner „Produktseite“, „Infoseite“ oder „Kontaktseite“. Wir verwalten die dazugehörigen Templates, legen die Strukturen an und aktivieren oder deaktivieren Funktionen.“

Ein Template, eine Vorlage, stellt beispielsweise sicher, dass ein Produkt weltweit gleich aussieht. Bilder, Logos und Aufbau der Webseite sind dann wiedererkennbar, nur die Sprache ändert sich. Dafür gibt es in den verschiedenen Ländern Agenturen, die den Content auf Kroatisch, Albanisch, Arabisch, auf alle Sprachen der Welt übersetzen. Wenn man vom Englischen ins Arabische springt, ist das ganz witzig, weil der Content dann auf die andere Seite springt, da ja von rechts nach links geschrieben wird.

Karl nennt dieses Tätigkeitsfeld „Globalen Support“.

„Das kriegt man nur hin, wenn man zusammenarbeitet. Das ist wirklich so. Man hilft, wo man kann, hält sich gegenseitig den Rücken frei.“

Deswegen verwaltet Karl seit Neuestem auch Bilder und Logos, eine Aufgabe, die ursprünglich nicht zu seinem Verantwortungsbereich zählte.

Überhaupt war Karl eigentlich für das Domain Management und den iNCO Support eingestellt, doch nach seinem Urlaub im Juli 2015 hieß es:

Let’s jump into TeamSite! — Bist du dabei?

Karls Antwort: Klar.

Angefangen hat Karls Weg zu mtc aber schon viel früher, mit dem Zocken von World of Warcraft. Zwischen Druiden, Kriegern, Magiern und Orcs lernte er über den Teamchat Henrik kennen, der damals schon bei mtc im Domain Management arbeitete. Ein erstes Treffen zwischen dem Kölner und dem Potsdamer führte schließlich zu Henriks Idee:

„Mensch, bewirb dich doch einfach mal hier, das packst du schon!“

Aus dem gemeinsamen Spielen wurde ein gemeinsames Arbeiten. Karl hilft Henrik jetzt regelmäßig im Domain Management aus, wo er für unsere Kunden Domains anlegt und IP-Adressen verwaltet.

Beim monatlichen All Hands sind die beiden unsere Grillmeister, sie haben auch schon einen Würstchen-Workshop bei mtc ins Leben gerufen. Dann sieht man den beiden an, dass ihnen neben dem Support in virtueller Umgebung, auch das Handwerk im Hier und Jetzt am Herzen liegt.

Wenn Karl von den Mittelalter-Liverollenspielen erzählt, an denen er und Henrik teilnehmen, leuchten seine Augen und sein Gesicht entspannt sich zu einem Lächeln. Man merkt, dass die Begeisterung für das Spielen nach wie vor noch brennt:

„Es ist ein bisschen wie Herr der Ringe, es geht darum, das Abenteuer zu gewinnen, als Wikinger durch den Wald zu rennen und die Prinzessin zu retten, etwas zu erleben.“

 

Dann genießt er selbst mal den Support von den Veranstaltern, die sich gute Plots ausdenken, während er mit TeamSite Kundenwünsche erfüllt.

 

 

Teilen Sie diesen Post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email