2017_Jahresauftakt(1)

Jahresauftakt 2017

 

Statt einer Weihnachtsfeier zum Jahresende, feiern wir bei uns den Jahresbeginn, den Auftakt ins neue Jahr. Feiern heißt bei uns „Danke“ sagen. Danke, dass wir miteinander arbeiten, uns entwickeln, uns bewegen dürfen. Das gemeinsame Essen ist für uns ein Symbol: mtc ist ein Gemeinschaftswerk. Beim Jahresauftakt teilen wir Gespräche über Vergangenes und die Vorfreude auf Kommendes. Es ist unser gemeinsamer Startpunkt.

In diesem Jahr zog es uns raus aus unserem Office in die Tomasa Villa am Rande des Victoriaparks. In kleinen Gruppen machten wir uns am Abend auf den Weg dorthin. Das gemeinsame Losgehen, sich aufmachen, war wie der Aufbruch zu einer kleinen Reise. Manche von uns traten diese Reise ausgelassen und neugierig, andere entspannt und ruhig an, wiederum andere ein wenig erschöpft. Unter dem Dach der Villa trudelten wir nach und nach ein.

Viele lächelnde Gesichter und grüßende Hände waren zu sehen. An einer großen Tafel fand jeder seinen Platz. Zwischen dem Stimmengewirr, dem Lachen und dem Stühlerücken schwirrte ein Kellner umher, der im italienischem Akzent nach unseren Wünschen fragte. Diese wurden mehr als erfüllt, von Avocado-Salat, über Zanderfilet bis zum Schokoladensoufflé, die Augen leuchteten, der Genuss war groß. Das leckere Essen beflügelte die Gespräche. Während in manchen Gruppen Verabredungen zum neuen StarWars-Film getroffen wurden, wurden bei anderen sogar philosophische Themen berührt.

Der Jahresauftakt ist unsere Gelegenheit, über alles zu reden, uns neu zu begegnen und die Verbindungen untereinander zu vertiefen, einen ganzen Abend lang, wer will bis in die Nacht hinein. Am nächsten Tag nehmen wir diese Begegnungen mit in unser Office, in unsere Arbeit. Sie beantworten das Warum unseres Tuns bei mtc.

 

 

Teilen Sie diesen Post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email