Tier oder Pflanze

[pdf-embedder url=“https://mtc.berlin/wp-content/uploads/2017/01/2015_10.-mtc-All-Hands_Tier-oder-Pflanze.pdf“ title=“2015_10. mtc All Hands_Tier oder Pflanze“]

 

An jedem ersten Mittwoch im Monat sind wir alle eingeladen, uns in der Lounge zusammenzufinden. Wir nennen diese Treffen All Hands. Bei den All Hands wollen wir uns austauschen. Aus dem Wissen heraus, dass mtc aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Menschen, Teams und Bereichen besteht, wollen wir ins Gespräch kommen über das, was bei uns passiert. Wir wollen über das große Ganze, unsere Visionen und unsere Werte sprechen. Warum sind wir hier? Die All Hands sind für uns Knotenpunkte und Impulsgeber für unsere Entwicklung. Im Anschluss an die gemeinsame Diskussion teilen wir eine gemeinsame Mahlzeit, im Sommer am liebsten auf der Dachterrasse…

 

Es ist Oktober, in diesem Monat findet das Erntedankfest statt. Bei mtc reden wir heute ebenfalls über unsere Ernte, darüber wie wir zu unserer Ernte kommen? Arne stellt ein Gleichnis auf: Tier oder Pflanze.

Er erzählt von seinen Wurzeln. Als Junge ist er Traktor gefahren, übers Feld, hat sich um die Milchkühe seines Vaters gekümmert, gefüttert, gemolken, den Stall sauber gehalten. Routinearbeit, jeden Tag, immer mit dem Gedanken: Was wird gebraucht?

Das war Supportarbeit, Bedingungen schaffen, dass sich andere wohlfühlen, leben und arbeiten können. Die Haltung des Supporters ist ein: ich kümmere mich, Tag für Tag, immer wieder neu: Füttern, Melken, Ausmisten.

Bei mtc leisten wir ebenfalls Support. Der Bereich ist ein anderer, aber die Haltung ist die Gleiche.

Das Wesentliche bleibt das Kümmern.

Neben dem Support haben wir den Bereich Entwicklung. In der Entwicklung ist die Haltung eine Andere. In der Entwicklung geht es um Veränderungen, um Projekte und schließlich um Produkte.

Entwicklung braucht die Haltung eines Gärtners: er sät die Saat, gießt, topft um, düngt. Er sorgt für das Wachstum seiner Pflanzen, damit er sie später einmal ernten kann.

Vor allen Dingen braucht der Gärtner Geduld, Entwicklungszeit, die Leidenschaft, Neues auszuprobieren, neue Pflanzen, neuen Dünger, neue Bewässerungsmethoden und das unter immer wieder neuen Bedingungen und Wetterlagen.

Das Wesentliche ist ein Weiterdenken.

Gunnar hat seine Wurzeln im Gartenbaubetrieb seines Vaters. Der Kreis von mtc schließt sich. Die Herkunft unserer beiden Geschäftsführer spiegelt: Support und Entwicklung gehen bei uns Hand in Hand.

Die Frage, die offen bleibt, die jeder von uns für sich beantworten kann, ist:

Was bist du? Tier oder Pflanze? Supporter oder Entwickler?

Ein Gleichnis, das uns seit diesem All Hands begleitet.

Teilen Sie diesen Post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email